Grund- und Mittelschule Brannenburg

AKTUELLE NACHRICHTEN

Firma IT Mayr spendet der Maria-Caspar-Filser-Schule eine Dokumenten-Kamera

Eine großzügige Spende in Form einer Dokumentenkamera überreichte Herr Mayr, Inhaber der Firma IT Mayr den Schülerinnen und Schüler der Maria-Caspar-Filser-Schule.

Dokumentenkameras ersetzen zunehmend Overheadprojektoren, indem sie per digitale Medien Textseiten oder Bilder projezieren. Sie sind ein wichtiger Bestandteil moderner Unterrichtsformen.

Die Klassenleiterin der Klasse 6a Frau Ranker und ihre Schüler durften die Spende entgegennehmen und bedankten sich im Namen der Maria-Caspar-Filser-Schule recht herzlich.




Einladung

zum Informationsabend an alle interessierten

Eltern    Schüler    Lehrer

über

Die 5. Klasse der Mittelschule - eine Gelenkklasse“

am Mittwoch, 6. Juni 2018 um 18.00 Uhr

in der Aula der Maria-Caspar-Filser-Schule Brannenburg

Es geht nicht darum, den Übertritt irgendwie mit Hängen und Würgen zu schaffen – es geht darum, dass die kommenden fünf, sechs oder acht Schuljahre erfolgreich gemeistert und die Schule mit einem guten Abschluss verlassen werden kann. Hier kann ein fünftes Schulbesuchsjahr in der Mittelschule äußerst wertvoll sein. Darüber informiert Sie Frau Ranker, Beratungslehrkraft und Klassenleitung 6a in einem ca. 30-minütigen Vortrag. Im Anschluss daran bleibt Zeit für Ihre Fragen und die Kinder erhalten dabei die Möglichkeit das Schulgebäude der Maria-Caspar-Filser-Schule kennen zu lernen.

Als Referenten bzw. Ansprechpartner beraten Sie:

  • Helga Ranker, Beratungslehrkraft, Lin

  • Alexandra Mayr, Rin

  • Schüler der 6. Klassen

Auf Ihr Kommen freuen wir uns.


Alexandra Mayr, Schulleiterin                        Helga Ranker, Beratungslehrkraft

 

So chic sehen unsere T-Shirt-Models aus....

Liebe Schülereltern und Schüler der MCF-Schule Brannenburg,

endlich ist es soweit und unsere selbst gestalteten Schul-Shirts sind fertig und liegen für die Schüler bereit. Natürlich ist eine Bestellung freiwillig und nicht verpflichtend.

Damit jeder Schüler sein persönliches Lieblings-Shirt findet, gibt es zwei Modelle in verschiedenen Farben:

Farben: Neonorange, neongelb, weinrot und dunkelblau

Formen: Hoody (Kapuzenpullover) Preis: 25,00 €

T-Shirt Preis: 13,00 €

Größen: 120, 130, 140, 150, 160 (Kinder)

XS, S, M, L, XL (Jugendliche)

Die Schüler der Grundschule geben den Bestellschein bei ihrem Klassenlehrer ab.

In der Mittelschule übernimmt die SMV mit Unterstützung von Frau Rinner die Bestellung und den Verkauf.

.

Wenn die Krokodile kommen…

 

Das gesunde Frühstück in der Klasse 1a mit Krokodilen

Dank der großen Unterstützung unserer fleißigen Mütter haben die Kinder der Klasse 1a von Frau Maier ein „tierisch-gesundes Frühstück“ bekommen! Da macht die Brotzeit besonders viel Spaß und Gemüse schmeckt dann super lecker!

Medienerziehung

Sehr geehrte Eltern,

im Rahmen unseres Auftrags zur Medienerziehung findet

am Mittwoch, den 25.04.2018 für alle Schülerinnen und Schüler der 4. bis einschließ-lich der 6. Jahrgangsstufe in der 2. und 3. Stunde sowie für die Schüler ab der 7. Klasse in der 4. und 5. Stunde eine Informationsveranstaltung zur Nutzung des Internets, zu Gefahren und Risiken sowie zur strafrechtlichen Dimension bei Missbrauch des Mediums statt.

Für Sie als Eltern bieten wir in Kooperation mit der Dientzenhofer Realschule eine

Aufklärungsveranstaltung zum Thema Internet „Gefahren im Netz?“

in der Aula der Maria-Caspar-Filser Schule Brannenburg

am Mittwoch, den 25.04.2018

um 18.30 Uhr an.

Referent ist der Experte für Internetkriminalität Cem Karakaya. Herr Karakaya ermittelt als Polizeiexperte gegen Internetkriminalität und war Agent für die türkische Interpol. Im Landkreis Rosenheim hat er bereits einige Aufklärungsveranstaltung zum Thema Internet abgehalten und ist eine bekannte Größe in diesem Bereich.

Wir sind der Auffassung, dass besonders die oben angegebene Zielgruppe Hilfe und Anleitung bei der Nutzung des WorldWideWeb benötigt und Aufklärung auch von schulischer Seite einen wichtigen Beitrag zum sicheren Umgang mit den aktuellen digitalen Medien darstellt.

Die Veranstaltungen sind kostenlos. Wir können sie erfreulicher Weise durch Spenden von Eltern, des Elternbeirats und des Schulverbands Brannenburg finanzieren, wofür wir uns ganz herzlich bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Mayr, Rektorin

Programm SINUS

Auch in diesem Schuljahr dürfen wir uns zu den SINUS – Schulen in Bayern zählen.

Seit September wird unsere Schulgruppe von Johanna Fischer und Ulrike Lehner betreut. Bei unserem letzten Treffen vor den Osterferien bekam die Maria- Caspar - Filser Schule eine Urkunde für unsere erfolgreiche Teilnahme überreicht.

Das Programm »SINUS an Grundschulen« entwickelt den mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundschulunterricht weiter. In regionalen Schulgruppentreffen erhalten die Lehrkräfte fachdidaktische Impulse für die Unterrichtsgestaltung, in diesem Jahr liegt der Schwerpunkt im Bereich Geometrie. Die teilnehmenden Schulen erhöhen ihre Unterrichtsqualität und somit die mathematischen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. Nähere Informationen zu Vorgehensweise und Ergebnissen der Programmarbeit finden Sie auf diesen Internetseiten:

http://www.sinus-an-grundschulen.de/

https://www.isb.bayern.de/schulartuebergreifendes/faecherspezifische-themen/mint/sinus/

QA - Vorbereitung

Anforderungen SPORT

Zeitungsprojekt

Für die 3. Klassen startet nach den Faschingsferien das Projekt „Zeitung in der Grundschule“.

Drei Monate lang werden sich die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Schulfächern mit dem OVB beschäftigen und auch selbst als Reporter für die Zeitung schreiben.

„So sehen Sieger aus“

Brannenburger Grundschulteam-Alpin gewinnt den „GS-Wettbewerb Alpin 2018“

Das Grundschulteam der Maria-Caspar-Filser-Schule Brannenburg mit Theresa Braun, Luis Glocker, Mark Knabe, Moritz Romeike, Emma Socher und Jakob Socher gewannen unter 30 Grundschulteams des Landkreises Rosenheim mit einer Spitzenleistung den „GS-Wettbewerb Alpin 2018“. Unter großem Applaus nahm unser Team den Wanderpokal am Sudelfeld entgegen. Stolz und glücklich machten sich unsere Athleten auf den Heimweg und brachten uns den Pokal für ein Jahr an unsere Schule.

Mehr…

Am Mittwoch, den 07. März 2018 fand das Schülerrennen der Grundschulen des Landkreises Rosenheim im Schigebiet Sudelfeld statt. Es war ein wunderschöner Tag und es gab perfekte Bedingungen für das Schirennen.
Ca. 180 Läuferinnen und Läufer gingen an den Start und stellten ihr Können unter Beweis. Jedes Team bestand aus sechs Grundschülern der 3. und 4. Jahrgangsstufen. Der von der Fachschaft Sport gesteckte Riesentorlauf war flüssig zu fahren und alle Rennfahrer erreichten unter den anfeuernden Rufen ihrer Lehrkräfte, Eltern und Betreuer das Ziel.

Jeder Teilnehmer ist Sieger! Alle teilnehmenden Kinder bekamen eine Urkunde. Das schnellste Schülerteam durfte einen Pokal entgegennehmen. Der Wanderpokal ging dieses Jahr an unsere Grundschule. Wir sind sehr stolz auf unser Team und freuen uns sehr über den Sieg. Wir bedanken uns auch sehr bei unserem Team-Betreuer Herrn Dießinger, Trainer der ARGE Bra-Nu-Fli für seine großartige Unterstützung.

Text: A. Mayr

Weniger…

Schulsanis der Maria-Caspar-Filser-Schule Brannenburg

Wir haben auch in diesem Schuljahr wieder Schulsanitäter bei uns an der Schule!

In Kooperation mit dem Bayerischen Roten Kreuz (BRK) Kreisverband Rosenheim absolvierten alle zukünftigen Schulsanitäter zunächst einen 1. Hilfe-Kurs.

Mehr…

Dieses Schuljahr meldeten sich 23 Schülerinnen und Schüler aus der 8. Klasse, um sich in einem 10-stündigen Kurs an zwei Tagen zu Schulsanitätern ausbilden zu lassen. Mit viel Engagement und Freude waren die Jugendlichen aus der 8. Klasse im Erste-Hilfe-Kurs von Frau Hoffmann dabei: Sie lernten u.a. kleine Wunden sowie Verbrennungen zu verarzten, Verbände anzulegen, die stabile Seitenlage anzuwenden. Alle Schüler haben die Prüfung geschafft und erhielten eine Urkunde. Am Jahresende oder am Schuljahresanfang gibt es dann mit Unterstützung der Mitarbeiter des BRK-Rosenheim wieder eine Auffrischung des Gelernten, verbunden mit praktischen Übungen.

Im Schulalltag sollen die "Schulsanis" dann laut Einsatzplan in den Pausen verfügbar sein und sind auch bei größeren Schulveranstaltungen oder Rettungswagen-Einsätzen vertreten. Ansprechpartner für die Koordination und Organisation an der Schule sind Frau Mayr und Frau Bender.

Eine Ausbildung zum Schulsanitäter ist nicht nur gewinnbringend für unsere Schule und eine Entlastung unseres Schulpersonals. Wir möchten damit auch den jungen Menschen eine Befähigung zur Ersten Hilfe in ihrer Freizeit und in der Öffentlichkeit mitgeben, um in einer entsprechenden Situation nicht Teil einer hilflosen Menge beim Notfallopfer zu sein.

Die Teilnahme und das Engagement am Schulsanitätsdienst werden in jedem Zeugnis besonders vermerkt.

So viel Einsatzbereitschaft freut mich sehr und ich bedanke mich ganz herzlich bei unseren Schülern.

Text: A. Mayr

Weniger…

Unsere Tutoren - miteinander, füreinander

Seit einigen Jahren gibt es an unserer Schule das bewährte Tutorensystem sowie die Mentor-Sport-Tutoren. Dabei stehen den „Kleinen“ aus den ersten und zweiten Klassen Tutoren aus der neunten sowie zehnten Jahrgangsstufe als Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite. Die Mentor-Sport-Tutoren machen mit den Grundschülern aus den Jahrgangsstufen 1 bis 4 in der Pause Spiele in der Turnhalle.

Mehr…

Unsere Tutoren übernehmen so mit ihrem persönlichen Engagement und großem Einfühlungsvermögen Verantwortung für ihre Mitschüler.

Heuer stellten sich über 20 Tutoren aus der 9. und 10. Jahrgangsstufe für die Betreuung der neuen Erstklässler zur Verfügung. Sie unterstützen die neuen Schüler beim Anziehen, begleiten die Schüler in die Pause und helfen Ihnen beim Hände-waschen. Über 30 Schüler der zehnten Klassen engagieren sich dieses Jahr wieder als Mentor-Sport-Tutoren in der Pause. Erfreulicherweise waren darunter in diesem Jahr auch viele Jungen.

Unter anderem veranstalteten unsere Tutoren gemeinsam mit der SMV Lese- oder Bastelnachmittage in der Vorweihnachtszeit. Die Tutoren nutzten die Schulküche zum gemeinsamen Plätzchen backen mit den jüngeren Grundschulkindern.

Durch den Umgang mit Jüngeren erweitern unsere Tutoren ihre sozialen Kompetenzen und übernehmen Eigenverantwortung. Die Erstklässler gewinnen im Laufe des Jahres an Selbstbewusstsein und bewegen sich nun selbstständig in unserer Schule.

So viel Einsatzbereitschaft freut mich sehr und ich bedanke mich ganz herzlich bei unseren großen Schülern.

Weniger…

Schuleinschreibung

Schuleinschreibung am Dienstag, 10.04.2018 ab 13.30 Uhr mit Terminvergabe (die Termine erhalten Sie ab dem 29.02.2018 von Ihrem Kindergarten)

Bitte zur Schuleinschreibung mitbringen:

  • Geburtsurkunde

  • Bescheinigung der Schuleingangsuntersuchung (Mitteilungsbogen)

  • evtl. Sorgerechtsbeschluss

  • Bescheid über die Zurückstellung, falls Ihr Kind im vorigen Jahr zurückgestellt wurde

  • Informationsbogen des Kindergartens



Basketballturnier der Mittelschulen

Jedes Jahr im Februar lädt die Bad Feilnbacher Leo-von-Welden-Schule zum Basketball-Turnier der Mittelschulen des Inntals ein und auch dieses Mal war die Maria-Caspar-Filser Schule mit mehreren Teams am Start. Am Mittwoch erkämpften sich die Buben der 5. und 6. Klassen einen tollen zweiten Platz und das Mädchenteam ergatterte Rang drei. Den Tag darauf waren die älteren Schüler an der Reihe und waren nicht minder erfolgreich. Die Jungs der 9. Klasse siegten deutlich in ihrer Gruppe und die Mädels schafften Platz zwei hinter Kiefersfelden. Die Mannschaften der 7. und 8. Klassen erreichten durch vollen Einsatz gute Ergebnisse im Mittelfeld gegen teilweise deutlich ältere gegnerische Teams.

Der Weg in die M-Klasse

<< Infoflyer >>

Anmeldeformular QA

Formular zur Anmeldung

Elterninformationsabend

In Zusammenarbeit mit der Suchtberatungsstelle neon findet am Montag, den 22. Januar 2018 ab 19.00 Uhr in der Aula der Maria-Caspar-Filser-Schule ein ganz besonders wichtiger Elterninformationsabend zum Thema Alkohol, Kiffen & Pubertät: Trends, Hintergründe und Erziehungstipps statt.

<< weitere Informationen >>

Vorlesewettbewerb

Am Montag, den 12. Dezember 2017 fand an unserer Schule der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen statt. Nachdem sich zuvor in den beiden sechsten Klassen je drei Schüler/innen als beste Vorleser qualifiziert hatten, lasen diese nun vor den beiden Klassen und einer Lehrerjury unter Leitung unserer Schulleiterin Frau Alexandra Mayr vor. In ihrer kurzen Begrüßungsrede wies unsere Schulleiterin auf die immense Bedeutung des Lesens hin. Da wir keine Musiker fanden, die ein entsprechendes Rahmenprogramm bieten konnten, freuten wir uns sehr über 3 mutige Sängerinnen aus der Klasse 6a, die ihr Bestes gaben.

Alle sechs Vorleser machten ihre Sache, trotz der verständlichen Aufregung, ganz prima und konnten sicher das Interesse für das eine oder andere Buch wecken. Schulsiegerin wurde Julia S. aus der Klasse 6a, die wunderbar aus dem Buch „Das Pubertier“ von Jan Weiler vorlas. Sie wird nun unsere Maria-Caspar- Filser Schule im Februar in der Regionalrunde vertreten. Wir werden unserer Schulsiegerin ganz sicher die Daumen drücken!

Respekt - mein Beitrag zu der Veranstaltung am 7.12.2017 im Citydome

Genau um 9.30 Uhr wurden die Tore geöffnet und der Tag begann mit einem Stationenlauf. Es gab verschiedene Stationen zu der Hauptfrage des Tages. Immer wieder beschäftigten sich die Schüler mit unterschiedlichen Aspekten des Begriffes Respekt. Es wurde sehr deutlich, wie wichtig Respekt in unserer Gesellschaft ist.

Mehr…

Respekt ist wie ein fünftes Element.

Respekt ist noch viel wichtiger als man denkt. Man könnte sagen, es ist so wichtig wie die vier Elemente. Respekt hilft einem, sich selbst zu finden. Man fühlt sich geschätzt und nicht wie der Außenseiter einer Klasse. Man fühlt sich stark, mutig und man handelt bewusst.

Die Welt ohne Respekt wäre also wie ein Buch ohne Text darin. Denn so fühlt man sich, wenn man respektlos behandelt wird - leer und verfolgt. Deshalb verdient jeder Mensch den gleichen angemessenen Respekt und Anerkennung. Den besten Freund kannst du überall finden, selbst in der hintersten Ecke des Ghettoviertel einer Stadt.

Keiner von uns ist perfekt, tue aber was du kannst, um besser zu werden.

Meine Gedanken zum Thema der diesjährigen Jugendfilmtage. Angela Schwab, 6a.

Weniger…

Bilder aus dem Advent

Spende der Firma Oelcheck

Wie schon letztes Jahr dürfen die Kinder der 1. und 2. Klassen zusammen mit den Kindergartenkindern wieder zu einer Theateraufführung ins Kuko nach Rosenheim fahren. Dieses Mal werden "Die Olchis" gespielt.

Herzlichen Dank an die Familie Weismann.

Vielen Dank an die Firma Oelcheck für die Spende eines Whiteboards.

Spendenpakete für Rumänien

 

Herr Mädler von der Rumänienhilfe freut sich über die zahlreichen Spendenpakete

Das Pfiffix-Sportprogramm an der Maria-Caspar-Filser Grundschule Brannenburg

Viele Kinder bewegen sich heutzutage zu wenig. Nur eine Minderheit treibt in ihrer Freizeit Sport. Die Lebenswelt von unseren Schülerinnen und Schülern hat sich in den letzten Jahrzehnten einschneidend verändert, der kindliche Alltag ist voller Trägheitsfallen. Neben Haltungsschwächen und Übergewicht, sind auch Defizite im Bereich der Körperkoordination die Folge.

Aus genannten Gründen haben die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen in diesem Schuljahr die Möglichkeit, am Sportprogramm Pfiffix teilzunehmen.

An insgesamt 17 Einheiten werden die Kinder sportlich aktiv. Die Schülerinnen und Schüler reisen in verschiedene Welten, welche ein erlebnisorientiertes, sportliches Abenteuer bieten.


Fahrradführerschein der 4. Klassen

Bei strahlendem Herbstwetter absolvierten die 4. Klassen Ende Oktober die praktische Prüfung für ihren Radlführerschein. Nachdem auch alle Schülerinnen und Schüler ihre Theorieprüfung erfolgreich bestanden hatten, verteilten die Klassenlehrerinnen die Urkunden an die stolzen Kinder. Unser Verkehrspolizist Herr Weigelt war natürlich auch anwesend und gratulierte jedem Kind persönlich, wobei er sowohl lobende, als auch mahnende Worte fand.

Die Klassenlehrerinnen bedanken sich bei Herrn Weigelt für die Organisation der diesjährigen Übungseinheiten und wünschen den Schülerinnen und Schülern eine unfallfreie Teilnahme am Straßenverkehr.


Projekt „Demenz“

Projekt „Demenz“ – Schüler der Maria Casper Filser Schule besuchen das Mehrgenerationenhaus Flintsbach

Bereits zum dritten Mal in Folge findet auch in diesem Schuljahr wieder das Projekt „Demenz“ der Maria-Casper-Filser Schule Brannenburg statt. Die Schülerinnen und Schüler der M-Klassen besuchen jeweils Mittwoch und Donnerstag immer zu zweit das Mehrgenerationenhaus Flintsbach, um mehr über die Erkrankung zu erfahren, sich die Arbeit in der Tagespflege anzuschauen und Sozialkompetenz zu entwickeln. Für die geschäftsführende Pflegedienstleitung Monika Kaiser-Fehling ist das Projekt eine ganz wichtige Sache: „Die Schüler lernen nicht nur, mit älteren Menschen umzugehen, sondern sie erfahren auch, dass der Pflegeberuf unglaublich vielseitig ist und Spaß macht“, meint Monika Kaiser-Fehling.

Mehr…

Die Flintsbacher Schüler Johannes Quelle, Michael Denk und Marinus Astner waren bei ihrem Besuch im Mehrgenerationenhaus überrascht, welche gute Fassade viele Gäste haben, die an Demenz erkrankt sind. Sie haben alle drei schon einiges über die Krankheit gehört und fanden es gut, im Mehrgenerationenhaus zu sehen, wie es wirklich ist. Sie haben gelernt, die Senioren mit Respekt zu behandeln, sich mit ihnen zu beschäftigen und ganz normal wie in einer Familie gemeinsam zu essen und zu trinken. Für alle drei waren die ersten paar Minuten im Mehrgenerationenhaus noch ein komisches Gefühl und sie wussten nicht recht, wie sie sich verhalten sollten. Trotzdem – Berührungsängste hatten die Schüler von Anfang an überhaupt keine und sind offen auf die Senioren zugegangen. Beeindruckend war für sie, wie viel im Mehrgenerationenhaus gemacht wird. „Der Nachmittag hat wirklich Spaß gemacht“ waren sich die drei einig.

Weniger…

Rosenheims Mittelschulen wählen Stadt- und Landkreisschülersprecher

40 Schülersprecher/innen der Stadt- und Landkreis-Mittelschulen nahmen am Mittwoch, den 11.10.17 an einem Seminar- und Informationstag teil, in dessen Anschluss die Wahl zum Stadt- und Landkreisschulsprecher stattfand.
Von 24 Mittelschulen im Landkreis konnten 20 ihre Schülervertreter einen Tag lang nach Rosenheim schicken. Neben erlebnispädagogischen Einheiten, in denen vor allem Teamgeist und Kommunikation gefragt waren, sowie Schulungen zu den verschiedenen Ebenen der SMV Arbeit, stand vor allem das Kennenlernen und der Austausch untereinander im Vordergrund.
Eingeladen hatten in diesem Schuljahr erstmals neben den Koordinatoren der Verbindungslehrer der Stadt- und Kreisjugendring, der nicht nur die Räumlichkeiten im Lokschuppen zur Verfügung stellte sondern maßgeblich an Inhalt und Planung der Veranstaltung beteiligt war und somit eine gelungene Kooperation zwischen Jugendarbeit und Schule möglich machte.

Mehr…

Am Nachmittag erhielten die Schüler vertiefte Einblicke in die Erarbeitung und Durchführung eines Projektes und mussten sich und ihre Charaktereigenschaften in einem Workshop präsentieren. Am Ende der Veranstaltung standen die Wahlen zum Stadt- und Landkreissprecher auf dem Programm.

Zum zweiten Mal in Folge wurde Florian Schenk aus der Mittelschule in Aising zum Stadtschulsprecher gewählt. Als sein Stellvertreter fungiert Klaudia Ociepka aus Westerndorf.
Für den Landkreis stellt die Mittelschule in Wasserburg mit Pascal Sitz den ersten Landkreisschulsprecher. Auch er bringt schon Erfahrung in diesem Amt mit, da er im letzten Jahr bereits als Landkreissprecher zu den Treffen nach München gefahren ist. Den Posten seines Stellvertreters übernimmt Selina Kriegel aus Bad Aibling. Die Koordinatoren der Verbindungslehrer sind auch in diesem Schuljahr Steffi Kojer aus der Mittelschule Fürstätt und Christian Krieger aus der Mittelschule Kolbermoor.

Weniger…
 
 
Hinten links Pascal Sitz , hinten rechts Florian Schenk
Vorne von links nach rechts
Steffi Kojer, Klaudia Ociepka, Selina Kriegel und Christian Krieger



Mentorensport

Wie in den vergangenen Jahren wird auch dieses Jahr wieder der Mentorensport an unserer Schule angeboten. Die Schüler der 9. und 10. Klassen führen eigenverantwortlich in der Pause kleine Spiele mit den Schülern und Schülerinnen der 1. bis 4. Klassen in der Turnhalle durch. 

Die Grundschüler sind voller Eifer dabei. Dieses Engagement der älteren Mitschüler ist sehr wichtig für die Gemeinschaft unserer Schule. Die Betreuer der Sportpause lernen damit früh Verantwortung zu übernehmen und im Team mit Gleichaltrigen und Jüngeren zu arbeiten.

Text: Schüler der Klasse 10a


Projekttag 2017 - "MCF IN MOTION"

Schüler laufen für das „lebensrettende Ehrenamt“ am Projekttag 2017 „MCF IN MOTION“

Bereits am Projekttag 2017 der Maria-Caspar-Filser-Schule Brannenburg stellten sich die Rettungseinrichtungen – Wasserwacht Flintsbach und die Bergwacht Brannenburg – beeindruckend vor. Die Schülerinnen und Schüler liefen am Projekttag „MCF IN MOTION – unsere Schule in Bewegung“ nicht nur für ein neues Rettungsbrett der Wasserwacht und für eine Reanimationspuppe zum Üben für die Bergwacht, sondern konnten auch das Rettungsboot der Wasserwacht Flintsbach aus nächster Nähe begutachten und Fragen dazu stellen.

Ganz stolz präsentierte die Wasserwacht Ortsgruppe Flintsbach am Montag, den 23. Oktober den Schülerinnen und Schülern der Maria-Caspar-Filser-Schule in der Aula ihr neues Rettungsbrett. Die Schüler freuten sich riesig, dass sie helfen konnten.

Dank des großartigen Einsatzes aller Schüler der Maria-Caspar-Filser-Schule war der Spendenlauf 2017 wieder ein Spitzenerfolg – es wurden am 07.Juli 8372 Euro erlaufen! Vielen herzlichen Dank an alle Schüler, Eltern, Großeltern, Verwandte und Unterstützer unseres diesjährigen Spendenlaufs 2017!

SMV der Maria-Caspar-Filser-Schule und Alexandra Mayr, Rin


Juniorwahl

Am 20.09.2017 fand an unserer Schule in den 9. und 10. Klassen die Juniorwahl 2017 statt. Diese wurde parallel zur Bundestagswahl durchgeführt. Die Zahl der der Wahlberechtigten betrug 120 Schüler. Daran teilgenommen haben 107 Schülerinnen und Schüler. Bei der Auszählung wurden keine ungültigen Stimmen vorgefunden. Am Freitag, den 22.09.17 wurden die Stimmen von einem Gremium bestehend aus Wahlleiter und Beisitzer ausgezählt.

Der Zweck dieser Juniorwahl bestand darin, bei den Jugendlichen das politische Interesse zu wecken und ihnen den reellen Ablauf einer Wahl näherzubringen.

Mit 52 Stimmen gewann die CSU mit großem Vorsprung die Erstimmen. Auch in der Zweitstimme gewann die CSU, gefolgt von der SPD und den Grünen.

Insgesamt wurde der Versuch den Schülerinnen und Schüler das politische Interesse näherzubringen ein großer Erfolg.

Anna Obermair, Veronika Weinhart, Eva Sanftl, Sabrina Weigt (10a)

 

 

Termine

22.05.-01.06.2018
Pfingstferien

>> alle Termine

Kontakt

Maria-Caspar-Filser Schule
Grundschule - Mittelschule
Kirchenstraße 40
83098 Brannenburg

Telefon: (08034) 2785
Fax: (08034) 4281
Email: mcf@vsbrannenburg.de

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo. bis Fr. 07.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Bike Pool

Besucher